Integriertes IKS-Führungssystem für Schweizer Gemeinden

Produktbeschreibung

Das IKS-Führungssystem Helvet»IKS ist eine datenbankbasierte Internetapplikation mit vorerfassten IKS-relevanten Daten und Dokumenten (Prozessbeschreibungen, Schlüsselkontrollen, Prüfchecklisten, IKS-Cockpit, Risikomanagement-Vorgaben u.v.m.) zum attraktiven Systempreis mit wählbarer Benutzeranzahl und internem oder externem Applikations-Hosting.

Warum soll eine Gemeindeverwaltung Arbeitszeit und Aufwand in ein (bald) gefordertes, aber nicht klar spezifiziertes IKS-System investieren, wenn mit Helvet»IKS nach kurzer Einführungszeit die gesetzlichen Vorgaben erfüllt und die Finanzrisiken systematisch und effizient überwacht werden können?

Nachdem Helvet»IKS systemtechnisch eingerichtet ist und die gemeinde-spezifischen IKS-Anpassungen der vorerfassten Inhalte umgesetzt sind, verfügt eine Gemeindeverwaltung über ein operatives, prozessorientiertes und revisionsfähiges IKS-Führungssystem.

 

Das IKS-Führungssystem beinhaltet:

Ihr Nutzen

  • Aufwandeinsparung für die Gemeindeverwaltung beim IKS-Aufbau -> Systematik und Inhalt vorgegeben
  • Flexible Einführung -> IKS-Systemeinführung vor, während oder nach HRM2-Umstellung sinnvoll
  • Kurze Einführungszeit und sofort operativ nutzbar -> vorerfasste Dateninhalte und Prüfchecklisten
  • IKS-Vorgaben sind immer aktuell verfügbar -> Datenbank- und webbasiert, Freigabeworkflow
  • Effiziente und effektive Anwendung -> alle beteiligten Personen via Internetbrowser eingebunden, benutzerfreundlich und prozessorientiert
  • Erfüllt die gesetzlichen Vorgaben -> revisionsfähiges und formelles IKS-Führungssystem
  • Investition in die Zukunft -> System inhaltlich ohne Zusatzkosten ausbau- und erweiterbar
  • Kosten sind transparent und budgetierbar -> Systempreis, keine wiederkehrenden Lizenzkosten oder versteckte Dienstleistungsbindungen